Was ist NLP?

NLP ist in aller Munde. Ob Wirtschaftsbosse, Politiker oder Spitzensportler - die Besten der Besten sind heute NLP geschult. Warum? Weil's leicht und sofort funktioniert. Doch was steckt hinter den 3 Buchstaben?

NLP steht für: Neurolinguistisches Programmieren.

  • Neuro - wie Nerven und Sinnesorgane:
    Über unsere Sinne nehmen wir die Welt wahr. Diese Informationen werden im Gehirn verarbeitet. Die Art und Weise WIE jeder individuell wahrnimmt und verarbeitet, entscheidet über die Art und Weise unseres Denkens, Fühlens und Handelns.

  • Linguistisch - wie Sprache:
    Sprache und Sprachmuster sind Spiegel der inneren Prozesse unsere Persönlichkeit. Unsere Sprachstrukturen, die linguistischen Prozesse, beeinflussen unser Denken und unsere Wahrnehmung (Selektive Wahrnehmung).

  • Programmieren - wie Programme, unsere innere "Software":
    Wir richten unsere bewussten und unbewussten Verhaltensweisen nach unseren individuellen Bewertungen, Mustern, Prägungen,... kurz: nach unseren inneren "Programmen" aus. Und wir haben die Möglichkeit zur konstruktiven Erweiterung und Veränderung.

Kurz gesagt: NLP beschreibt die wesentlichen Prozesse, wie wir Menschen uns selbst und unsere Umwelt wahrnehmen, diese Informationen individuell verarbeiten und auf dieser Grundlage denken, fühlen, handeln, kommunizieren, lernen, verändern,...
Es ist zudem eine Sammlung von konkreten Techniken, die aus dem Studium menschlicher Höchstleistungen entwickelt wurden. Damit kann Jeder und Jede lernen, seine Lebensqualität zu verbessern und seine Träume, Wünsche und Ziele erreichen.

Der wichtigste Punkt ist, dass Menschen dahin kommen, wo sie möchten. Für mich ist es wichtig, dass sie die Freiheit haben, zu leben, die Freiheit glücklich zu sein und die Freiheit, nicht ihre Zeit mit schlechten Gewohnheiten zu vergeuden.

René Otto Knor

Im Wesentlichen geht es um 3 Bereiche: 

  1. Erfolgreiche Kommunikation
    Die Kommunikation unterteilt sich in drei Ebenen. Die erste Ebene beschäftigt sich mit der Qualität meiner Kommunikation zu mir selbst. Also wie und was denke ich, ist es hinderlich oder positiv für mein Leben. Die zweite Ebene untersucht, wie gelungen die Kommunikation mit meinen Mitmenschen ist und was ich optimieren kann, um erfolgreicher zu kommunizieren. In der dritten Ebene geht es darum, wie ich gewinnbringend mit Gruppen kommuniziere.

  2. Zielfindung und Erreichung
    Viele Menschen verfolgen Ziele, die ihnen zum Beispiel in der Kindheit vermittelt wurden und scheitern dann, weil es nicht ihre eigenen sind. Zur Zielfindung und Erreichung führen drei Schritte. Der erste Schritt ist das Erkennen der eigenen Werte und Bedürfnisse. Beim zweiten Schritt ist eine erfüllende Zieldefinition erfolgreich und sinnvoll. Beim dritten Schritt stehen für die Zielerreichung mentale Strategien und emotionale Selbstcoaching-Tools zur Verfügung.

  3. Persönliche Entfaltung
    Wenn man sich seiner "Selbst" bewusst wird, erkennt man die eigenen Stärken und Schwächen. Das Erkennen macht eine bewusste Arbeit mit diesen erst möglich. Stärken stärken und Schwächen schwächen lautet dabei die Devise. Über diesen Weg erlangt man positive Erfahrungen, die wiederum den Selbstwert nach und nach erheblich steigern. Die Reaktion ist mehr Selbstvertrauen. Sich selbst zu vertrauen, schafft die Voraussetzung, sich zu entfalten.

NLP Grundannahmen:

Körper, Geist und Seele sowie unsere Umwelt sind Teile des gleichen kybernetischen Systems und beeinflussen sich wechselseitig. Das heißt, wir sind alle miteinander verbunden und wirken aufeinander mit unseren Gedanken und mit unserem Handeln. Daraus folgt, dass Beziehungen jeder Art dann gedeihen, wenn alle Beteiligten daran gedeihen.

Die wichtigsten Grundannahmen zusammengefasst:

  • Wenn du das tust, was du immer getan hast, wirst du bekommen, was du immer bekommen hast. Wenn du etwas anderes willst, verändere dein Verhalten.

  • Die Bedeutung einer Kommunikation ergibt sich aus der Reaktion, die sie hervorruft - nicht aus der Absicht des Kommunikators. Dabei ist jedes Verhalten stets Kommunikation, selbst wenn wir schweigen. Immer bestimmt auch unbewusstes nonverbales Verhalten die Wirkung einer Botschaft.

  • Menschen orientieren sich an ihren Vorstellungen (geistigen Landkarten) und reagieren auf ihre subjektive Abbildung der Wirklichkeit, nicht auf die äußere Realität. Das Bild des objektiven Beobachters ist eine verzerrte Wirklichkeit, da jeder Mensch die Welt auf andere Weise, mit seiner eigenen Art zu sein, erlebt.

  • Ein Mensch funktioniert immer perfekt und trifft stets die beste Wahl auf der Grundlage der für ihn verfügbaren Informationen und für ihn wahrnehmbaren Wahlmöglichkeiten.

  • Jedes menschliche Verhalten ergibt Sinn, wenn es im Kontext der "geistigen Landkarte" der betreffenden Person gesehen wird. Die Schwierigkeit besteht in der Regel nicht darin, dass Menschen die falsche Wahl treffen, sondern dass ihnen nicht genügend Wahlmöglichkeiten zur Verfügung stehen - sie haben kein vielseitig orientiertes Bild der Welt.

  • Das flexibelste Systemelement kontrolliert das System (kybernetisches "Gesetz der erforderlichen Vielfalt"). Je mehr Verhaltensmöglichkeiten wir haben, umso flexibler können wir agieren und somit kommunizieren. In diesem Sinne ist Flexibilität der Schlüssel zum Erfolg.

  • Wenn ein Mensch lernen kann, etwas Bestimmtes zu tun, dann können es grundsätzlich alle Menschen. Menschen verfügen über alle Ressourcen, die sie brauchen, um eine von ihnen angestrebte Veränderung und Entwicklung zu erreichen. Wir müssen uns unsere Energiequellen manchmal erst zugänglich machen, wenn sie verbaut sind.

  • Fehler oder Versagen gibt es nicht. Das, was wir fälschlicherweise so bezeichnen, ist nur die Anwendung der für ihn besten Wahlmöglichkeit, die ein Mensch in einer gewissen Situation anwendet. Durch Feedback auf sein Verhalten können wir seine Wahlmöglichkeiten erweitern und dadurch andere Handlungsvarianten aufzeigen.

"René Otto Knor zeigt erlernbare Methoden und Strategien der NLP sowie praktische Anwendungen zum Ausprobieren. Seit vielen Jahren begleitet er Menschen auf dem Weg zum persönlichen und beruflichen Erfolg."
- Kurier